Katathymes Bilderleben

Katathymes Bilderleben

“It is simple, but not easy!”
(Steve de Shazer)

Das katathyme oder gefühlsmäßige Bilderleben geht davon aus, dass Bilder und Vorstellungen, die während des Tages in unseren Gedanken ablaufen, unbewusste Konflikte und Gefühle widerspiegeln. Das ist bei Tagträumen genau so, wie bei Nachtträumen. Allerdings bleiben die Bilder des Tages meistens unbewusst. In Zusammenarbeit mit dem Berater wird versucht, bewusst Tagträume hervorzurufen, die unter einem bestimmten Thema stehen. Der Mensch kommt so in Kontakt mit unbewussten Themen und stärkenden Ressourcen. Die dabei entstehenden Bilder werden dann zusammen mit dem Berater gedeutet. Oft entschlüsseln Klienten aber die Symbolik der Bilder auch ganz allein. In katathymen Bildern ergeben sich häufig spontane Einsichten, die Selbstwirksamkeit freisetzen. Der Mensch eröffnet sich selbst dadurch neue und kreative Handlungsalternativen.