… die Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen. (Duden)
Leidvolle Gefühle …
…gehören zum Leben dazu. Es ist nicht sinnvoll sie zu unterdrücken. Stattdessen wollen sie wahrgenommen und verarbeitet werden.
🐘 Menschen mit Resilienz gelingt das schneller, sie verharren nicht an einem Tiefpunkt.
Resilienzfaktoren oder Anleitung zum Erlernen von Resilienz (Herausgeber ist die amerikanische Psychologenvereinigung):
  • 🐘 Selbstbewusstsein: Glaubst du an deine eigene Stärke? Denke positiv über dich.
  • 🐘 Kontaktfreude: Suchst du dir aktiv Partner zur Unterstützung? Baue soziale Beziehungen auf.
  • 🐘 Gefühlsstabilität: Schaffst du es, deine Gefühle zu steuern? Achte auf dich selbst.
  • 🐘 Optimismus: Hast du die feste Überzeugung, dass sich die Dinge – früher oder später- zum Guten wenden werden? Akzeptiere den Wandel als etwas, das zu Leben gehört.
  • 🐘 Handlungskontrolle: Reagierst du impulsiv oder kannst du deine Situation überlegt kontrollieren? Treffe aktiv Entscheidungen und verlasse die Opferrolle. Sieh die Dinge aus einer langfristigen Perspektive.
  • 🐘 Realismus: Bist du in der Lage, realistische Ziele zu wählen? Kannst du konstruktiv mit Schwierigkeiten umgehen? Glaube an deine (realistischen) Ziele und dein Können.
  • 🐘 Analysestärke: Bist du in der Lage, die Perspektive zu ändern und deine eigenen eingefahrenen Denkpfade zu verlassen, um bessere Lösungen erkennen zu können? Betrachte Krisen nicht als unüberwindbare Probleme.
Resilienz wird erworben und ist lernbar!
Gerne unterstütze ich dich dabei, deine eigene Resilienz zu entdecken! 🐘
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.